Zwiebelkuchen mit Speck

Zubereitung 1 Std. 5 min

  1. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Das Speiseöl in der Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze in 15-20 Minuten goldgelb andünsten, dann aus der Pfanne nehmen.
  3. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft etwa 180°C
  4. In der Zwischenzeit den Käse grob raspeln.
  5. In einer großen Rührschüssel Mehl mit Eiern und saurer Sahne mit einem Rührlöffel verrühren. Die Zwiebeln, etwa 200 g vom Käse, und die Speckwürfel hinzugeben und unterrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  6. Die Springform fetten und mehlen. Die Zwiebel-Speck-Masse in die Springform geben und glatt streichen. Den restlichen Käse daraufstreuen.
  7. Die Form auf dem Rost auf mittlerer Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben. Zwiebel-Speckkuchen etwa 25 Minuten backen.
  8. Die Form auf einen Kuchenrost stellen. nach 2-3 Minuten Abkühlzeit den Speckkuchen mit einem Messer vom Springformrand lösen. Den Springformrand entfernen. Den Kuchen vom Springformboden lösen und auf eine große runde Platte umsetzen. Warm oder abgekühlt in Stücke schneiden und servieren.

Beilage:

  • Dazu passt ein grüner Salat wie Kopf- oder Feldsalat.

Tipps:

  • Als Vorspeise etwa 1 Stück pro Portion reichen. Als Hauptgericht pro Portion 2-3 Stücke mit etwas Salat einplanen.
  • Sitzen Vegetarier mit am Tisch, den Speck einfach weglassen.
  • Statt saurer Sahne können Sie auch Schmand verwenden.
  • Wer keine große Pfanne hat, dünstet die Zwiebeln in zwei Portionen in einer kleinen Pfanne an.

Foto: Eising Studio Food Photo & Video, München

 

Zwiebelkuchen mit Speck

Zutaten 12 Stücke