Meine japanische Küche – Stevan Paul

Hölker3881179518Gebundene Ausgabe224zum Hölker Verlag     Rezepte für jeden Tag – Stevan Paul & Andrea Thode – Meine japanische Küche, 2017 Hölker, Münster Rezept – Japanischer Rindfleischsalat mit Chinakohl, Rettich und roter Zwiebel Rezept – Butadon – Schweinefleisch mit Zwiebelsauce und Spitzkohl Rezept – Shio-Ramen – Japanische Nudelsuppe mit Meeresaromen und Garnelen         […]
Autor:
Verlag:
Veröffentlicht: 17.08.2017
Gebundene Ausgabe, 224 Seiten
56 Neu ab 32,00
2 Gebraucht ab 31,99
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden, Kostenlose Lieferung möglich
32,00
Listenpreis
jetzt bei Amazon kaufen
Unsere Buchvorstellung

zum Hölker Verlag
 
 

Rezepte für jeden Tag – Stevan Paul & Andrea Thode – Meine japanische Küche, 2017 Hölker, Münster

Rezept – Japanischer Rindfleischsalat mit Chinakohl, Rettich und roter Zwiebel

Rezept – Butadon – Schweinefleisch mit Zwiebelsauce und Spitzkohl

Rezept – Shio-Ramen – Japanische Nudelsuppe mit Meeresaromen und Garnelen
 
 
 
 
 
 
 
 

Das meint BuchGourmet: Kochbuch – Meine japanische Küche – Stevan Paul

Mit seinem Japan-Kochbuch präsentiert Stevan Paul die japanische Küche für zu Hause. Er hat sich eingehend mit dem Thema befasst und 80 Rezepte für eine authentische unkomplizierte Basisküche entwickelt – mit einfach erhältlichen Zutaten und auch ohne viele Vorkenntnisse machbar.

Das Buch beginnt mit einer kleinen Warenkunde, in der typische Produkte wie Gomasio, Mirin, Nori und Wasabi erklärt werden. Dazu gibt es Tipps, wie sich japanische Zutaten durch hausgemachte Alternativen ersetzen lassen. Es folgen die wichtigsten Grundrezpte für Brühen, Miso-Suppe und Dashi. Dann geht es mit den Rezepten für Nudelsuppen, Eintöpfe und Fondue weiter. Natürlich haben Sushi und Sashimi ein eigenes Kapitel, in dem zuerst ausführlich erklärt wird, wie man den perfekten Sushi-Reis zubereitet. Weiter geht es mit Tempura, der Kunst des Frittierens, gefolgt von der japanischen Grillküche mit Tataki, Yakitori, Teriyaki und Co. Das größte Kapitel widmet sich der Alltags- und Familienküche mit Donburi- (in Schälchen serviertes “Fast Food”) und Izakaya-Gerichten (Pub- und Gasthausküche). Hier gibt es Rezepte für Klassiker wie Gyoza, Chicken Teriyaki oder Karaage. Auch bei den vegetarischen Leckereien hat Japan einiges zu bieten: Tofu, Gemüse und Salate in großer Vielfalt. Den Abschluss machen die süßen Köstlichkeiten und Desserts; außerdem gibt es Tipps für Sake, Wein, Sherry und Bier.

Jedem Kapitel ist ein kleiner Text vorangestellt, in dem Stevan Paul Wissenswertes über Tradition und Bedeutung der japanischen Speisen erzählt. Dabei gibt er immer wieder lebhafte Einblicke in seine (kulinarischen) Erlebnisse in Tokio und erzählt witzige Anekdoten. Das lockert das Ganze auf und macht einfach Spaß.

Die Rezepte sind meist für 3-6 Personen berechnet, da in Japan gerne viele Kleinigkeiten zusammen serviert werden. Sie sind übersichtlich und leicht nachvollziehbar beschrieben, und auch hier gibt es immer 2-3 einführende Sätze zum jeweiligen Gericht. Die Rezepte sind einfach authentisch und lassen sich ohne großen Aufwand nachkochen. Einige sind (extra gekennzeichnete) Eigenkreationen des Autors, die von der japanischen Küche inspiriert sind – wie der Chicken Burger, das Beef-Tataki oder die Mixed Pickles “Japanese Style”. Das alles ist von Foodstylistin Meike Graf und Foodfotograf Andrea Thode wunderbar ästhetisch in Szene gesetzt und von Gesa Sander liebevoll gestaltet.

“Meine japanische Küche” von Stevan Paul ist ein genau recherchiertes und rundherum gelungenes Kochbuch für alle, die Japan kulinarisch entdecken wollen: unkompliziert, mit Leichtigkeit und ganz viel Genuss.
 

Inhalt und Rezepte: Kochbuch – Meine japanische Küche – Stevan Paul

VORWORT

WARENKUNDE

DASHI, MISO & RAMEN-NUDELSUPPEN

  • „Life doesn‘t work without Nudelsuppe“
  • Würzige Hühnerbrühe
  • Kräftige Gemüsebrühe
  • Miso-Suppe
  • Dashi
  • Falsches Dashi
  • Shio-Ramen
  • Miso-Ramen
  • Shoyu-Ramen mit Ente und Shiitakepilzen
  • Udon-Nudelsuppe mit Huhn
  • Tampopo-Nudelsuppe
  • Sukiyaki – Rindfleischeintopf
  • Shabu Shabu – Japanisches Fondue

SUSHI & SASHIMI

  • „Der Tag, an dem ich aufhörte, außerhalb Japans Sushi zu bestellen“
  • Der perfekte Sushi-Reis
  • Nigiri- und Gunkan-Maki-Sushi
  • Maki- und Ura-Maki-Sushi
  • Temaki-Sushi
  • Chirashi-Sushi
  • Onigiri-Reisbällchen
  • Sashimi
  • Gari – Hausgemachter Sushi-Ingwer

TEMPURA

  • „Wenn Frittieren zur Kunst wird – Besuch bei einem Meister“
  • Tempura-Gemüse
  • Tempura-Garnelen
  • Tempura-Bouillon

DER JAPANISCHE GRILL

  • „Feuerküche zwischen Tradition und Moderne“
  • Tataki
  • Hähnchen-Yakitori
  • Lachs-Yakitori mit Wakame-Gurken-Salat
  • Lachs-Teriyaki
  • Shishito- und Shiitake-Teriyaki
  • Tonkatsu
  • Katsu Sando – Japanisches Sandwich mit Schweineschnitzel
  • Japanisches Steak mit Daikon oroshi
  • T-Bone-Steak mit Avocado und Wasabi
  • Schweinebauch, butterzart und knusprig
  • Scharfe Rippchen
  • Burger Buns, mit Dashi, Sake und Sesam
  • Chickenburger mit Mandarinen-Mayonnaise und Wasabi-Ketchup
  • Bratfisch-Burger mit Wasabi-Mayonnaise
  • Lachs mit Miso-Butter

IZAKAYA & FAMILIENKÜCHE

  • „Essen im Alltag“
  • Edamame
  • Japanischer Rindfleischsalat
  • Zaru Soba – Kalte Buchweizennudeln mit würziger Mentsuyu-Sauce
  • Tamagoyaki – Rührei-Rolle
  • Soja-Ei-Bento
  • Gyoza, traditionell
  • Gyoza, zweimal anders
  • Teba Shichimi – Knusprige Hähnchenflügel vom Blech
  • Backhähnchen mit Knoblauch-Pflaumen-Sauce
  • Sesam-Chickensticks mit süß-scharfer Chilisauce
  • Chicken Teriyaki
  • Karaage – Frittiertes Hähnchenfleisch
  • Saibling- Karaage
  • Okonomiyaki – Gefüllte japanische Pfannkuchen
  • Takoyaki-Puffer – Knusprige Oktopus-Puffer
  • Yakisoba – Gebratene Nudeln
  • Yakimeshi-“Garnele“
  • Oyakodon – „Eltern-Kind-Schüssel“ mit Huhn und Ei
  • Gyudon – Rindfleisch mit Zwiebeln und Rettich
  • Mabodon – Tofuwürfel in Hackfleischsauce
  • Butadon – Schweinefleisch mit Zwiebelsauce
  • Shakedon – Roh marinierter Lachs auf Sushi-Reis
  • Miso-Spaghetti
  • Venusmuscheln in Sake gedämpft

JAPAN VEGETARISCH

  • „Die grüne Küche Japans – bunte Vielfalt und beste Zutaten“
  • Seidentofu in Mandarinenn-Ponzu-Shoyu-Sauce
  • Soba-Nudelsalat
  • Grüne Bohnen mit Tofu-Dressing
  • Soja-Radieschen
  • Japanischer Gurkensalat
  • Japanischer Krautsalat
  • Kartoffelsalat mit Wasabi-Dressing
  • Gemüsesalat mit Wafu-Vinaigrette
  • Gerösteter Blumenkohl „Gomasio“
  • Ohitashi-Spinat
  • Grüner Spargel mit Miso-Mayonnaise
  • Mixed Pickles „Japanese Style“
  • Daikon-Kohlrabi-Salat
  • Nasu Dengaku – Auberginen mit Miso
  • Pilze in Ponzu-Shoyu-Butter

SÜSSES JAPAN

  • „Früchte, Bohnen, Matcha-Tee – Die süßen Seiten Japans“
  • Obst in Sirup
  • Süße Bohnen
  • Grüntee-Frischkäse-Kuchen
  • Matcha-Eiscreme
  • Schokoladen-Ingwer-Kuchen
  • Schoko-Seidentofu-Mousse
  • Dorayaki – Gefüllte Pfannkuchentaschen

SAKE & CO.

  • „Sake, Wein, Sherry & Bier – Die perfekten Begleiter zur japanischen Küche“

REGISTER

LITERATURVERZEICHNIS

TEAM

DANK

Das schreibt der Verlag: Kochbuch – Meine japanische Küche – Stevan Paul

Ramen, Miso, Sushi und Sashimi, die grüne Küche Japans und der japanische Grill

In 80 Rezepten zeigt Autor Stevan Paul wie die japanische Küche auch im Alltag gelingt. Er erklärt Klassiker und Grundlagen, serviert eigens für dieses Buch entwickelte Variationen und Inspirationen. Dazu gibt es Warenkunden und Alternativen zu jedem Rezept, mit praktischen Einkaufstipps und Anleitungen zum Selbermachen.

Eine leichte und gesunde Küche, die Energie und Kraft schenkt – ganz einfach, Tag für Tag!