Lustvoll genießen!

Food Promotion3930614111Gebundene Ausgabe232Verblüffend leichte Rezepte vom Chef des Münchner Tantris Mit der Fortsetzung seines erfolgreichen Chefkochbuch-Klassikers Lust auf Genuss beweist 2-Sterne-Koch Hans Haas einmal mehr, dass man nicht auf einer Wolke schweben muss, um im Licht der Sterne zu glänzen. Seine genial einfache, leichte und kreative Küche verzaubert den Gaumen und animiert herrlich unangestrengt zur sofortigen Nachahmung. […]
Veröffentlicht: 01.12.2009
Gebundene Ausgabe, 232 Seiten
5 Bewertungen mit 4.4 von 5 Sternen
53 Neu ab 62,00
6 Gebraucht ab 53,10
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden, Kostenlose Lieferung möglich
62,00
Listenpreis
jetzt bei Amazon kaufen
Unsere Buchvorstellung

Verblüffend leichte Rezepte vom Chef des Münchner Tantris
Mit der Fortsetzung seines erfolgreichen Chefkochbuch-Klassikers Lust auf Genuss beweist
2-Sterne-Koch Hans Haas einmal mehr, dass man nicht auf einer Wolke schweben muss, um im Licht der Sterne zu glänzen. Seine genial einfache, leichte und kreative Küche verzaubert den Gaumen und animiert herrlich unangestrengt zur sofortigen Nachahmung. Im Mittelpunkt steht dabei einzig das Produkt – frisch, unverfälscht und schnörkellos. Ganz so wie die Küche von Hans Haas, die der Schöpfung in herrlich aromatischer und damit unverwechselbarer Art und Weise Respekt und Dankbarkeit zollt.
Hans Haas – Lustvoll genießen ist mit seinen weit über 100 nachvollziehbaren Rezepten für jeden Anlass und mit den faszinierenden Fotografien nicht “nur” ein sehr persönliches Kochbuch, sondern für ihn auch eine echte Herzensangelegenheit.
Deutsches Institut für Koch- und Lebenskunst:
Kochbuch des Monats Januar 2010
“Beginnen wir das neue Jahr nach all dem Weihnachtskitsch mit Schönheit, mit Klarheit und gutem Geschmack. Die Fotos sind großes Kino, die Rezepte sind deutlich formuliert, doch guter Geschmack wäre eine Untertreibung. Denn die Rede ist von ‘Lustvoll genießen’, Hans Haas’ neuem Kochbuch. Und der Autor ist auf dem besten Wege, eine Kochlegende zu werden, gefragt von Dubai bis New York. Zum Niederknien koche er, hat der Gault Millau geurteilt. Zum Niederknien findet die Jury auch sein Buch. Weil Haas keine Nabelschau betreibt, jeden Ätsch-Bätsch-Effekt vermeidet (‘seht her, wie toll ich bin’), sondern weiß, dass ein Kochbuch auch und vor allem für uns sterbliche Nachköche funktionieren muss. Er liebt seine Leser. Und ihre Gaumen: Das hat er in 118 Rezepten mit verblüffender Eleganz dokumentiert. Eingelegte Sardinen mit roten Zwiebeln, eine bildschöne lauwarme Königskrabbe, unerhörte Jakobsmuscheln mit Maronen-Creme oder Rumsauce, ein Bayrisches Milchlamm. Allein schon die Optik der angeschnittenen Rehkeule im Salzteig mit Blaukraut und Kartoffel-Grieß-Knödeln! Die Rezepttitel klingen allesamt sooo einfach, ihre Umsetzungen sind es auch: Das ist ein Versprechen, das Haas zuverlässig einlöst. Und jeder kann nun wirklich Spinat-Ziegenquarkknödel oder Brillat-Savarin-Käse mit angemachter Pfeffer-Wassermelone nach Haas zubereiten. Deshalb wäre ‘Lustvoll kochen’ bestimmt der bessere, weil genauere Buchtitel. – Solche Rezepte zu schreiben, muss erst einmal gekonnt sein. Schon Brecht wusste, dass das Einfache schwierig zu machen sei. – Das neue Kochbuchjahr hat bestens angefangen.”(Frank Brunner)
2. Auflage 2011, durchg. Farbf., 231 S.