So kocht Umbrien – Daniela & Felix Partenzi

Gerstenberg3836921227Gebundene Ausgabe192Das schreibt Toms Kochbuchblog zum Gerstenberg Verlag     Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte Über 60 Rezepte – Daniela & Felix Partenzi – So kocht Umbrien, 2017 Gerstenberg, Hildesheim Rezept – Panzanella – Umbrischer Brotsalat mit Flusskrebsen Rezept – Pasta e Fagioli – Nudeln mit dicken Bohnen Rezept – Stringozzi […]
Verlag:
Veröffentlicht: 01.01.2017
Gebundene Ausgabe, 192 Seiten
59 Neu ab 26,00
5 Gebraucht ab 20,70
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden, Kostenlose Lieferung möglich
26,00
Listenpreis
jetzt bei Amazon kaufen
Unsere Buchvorstellung

Das schreibt Toms Kochbuchblog

zum Gerstenberg Verlag
 
 

Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens Mitte Über 60 Rezepte – Daniela & Felix Partenzi – So kocht Umbrien, 2017 Gerstenberg, Hildesheim

Rezept – Panzanella – Umbrischer Brotsalat mit Flusskrebsen

Rezept – Pasta e Fagioli – Nudeln mit dicken Bohnen

Rezept – Stringozzi alla Spoletina – Stringozzi mit pikanter Tomatensauce
 
 
 
 
 
 
 
 

Inhalt und Rezepte: Kochbuch – So kocht Umbrien – Daniela & Felix Partenzi

INHALT

  • Vor dem Öl sind alle gleich
  • Die umbrische Diät
  • Lucianos schöne Schweinerei
  • Sandro wittert den Braten
  • Graziella und die weite Welt
  • Alle essen Fisch
  • Bei Calcabrinas reift der Plan
  • MireIla krönt die Zwiebel
  • Giacomo besingt das Feld
  • Irma und die Gockel
  • Isabella liebt die alten Sorten
  • Marco braucht Fleisch
  • Cesare ganz erdverbunden
  • Vom Gehen und Sammeln
  • Angelo mag junges Gemüse
  • Hondo Cerfio fordert Süßes
  • Elena ist auf’s Huhn gekommen
  • Monsignore lebt gefährlich
  • Gianni zieht goldene Fäden
  • Bruno ganz feierlich
  • Maria Rosa sieht rot
  • Gans leichte Kost
  • Dina kennt den Weg
  • Franco lässt’s krachen

 
REZEPTE

Vorspeisen & Salate /Antipasti e Contorni

  • Artischockensalat / Carciofi Crudi
  • Brotsalat mit Flusskrebsen / Panzanella
  • Frittierte Zucchiniblüten / Fiori di Zucca Fritti
  • Radicchio mit Walnüssen und Granatapfel / Insalata di Radicchio
  • Rührei / Fritatta
  • Trüffel-Bruschetta / Bruschetta al Tartufo
  • Umbrischer Kartoffelsalat / lnsalata di Patate Rosse
  • Zichoriensalat / Puntarelle

Pasta, Reis & Co. / Pasta, Riso e Legumi

  • Engelshaar in Brühe / Capelli D’Angelli
  • Gnocchi mit Gänsesauce / Gnocchi al Sugo d’Oca
  • Gnocchi mit Walnuss-MangoId-Füllung / Gnocconi Ripieni
  • Hühnerbrühe mit Nudeln / Peperina
  • Nudeln mit dicken Bohnen / Pasta e Fagioli
  • Penne mit Spargelspitzen / Penne agli Aspargi
  • Trüfielrisotto / Risotto al Tartufo
  • Safran-Risotto / Risotto con lo Zafferano
  • Safran-Spaghetti / Spaghetti Zafferano
  • Stringozzi mit pikanter Tomatensauce / Stringozzi alla Spoletina
  • Strozzapreti mit Artischocken und Speck / Strozzapreti
  • Wilderbsenbrei / Farrecchiata

Fleisch / Carni

  • Fleischpfanne / „Carne alla Pizzaiola
  • Gefüllter Staudensellerie / Sedano Ripieno
  • Oster-Lammbraten / Agnello di Pasqua
  • Rindergeschnetzeltes mit Trüffeln / Straccetti Tartufati
  • Sekundensteaks / Fetfine di Manzo
  • Steak im Anschnitt / Tagliata di Manzo
  • Wildschweinragout / Spezzatino al Cinghiale

Gemüse / Verdure

  • Auberginen-Medaillons / „Medaglioni di Melanzana
  • Blattgemüse / Erbetta
  • Gemüsepfanne / Sapori dell’Orto
  • Geschmorte Artischocken / Carciofi in Padella
  • Mönchsbart / Agretti
  • Spinatrolle / Rocciolo ai Spinaci
  • Überbackene Zwiebeln / Cipolle Gratinate
  • Wiesenchampignon / „Prataiolo in Padella“

Süßspeisen & Gebäck Dolci e Pasticceria

  • Gepfefferter Gewürzkuchen / Panpepato
  • Hefefladen / Torta ai Testo
  • Herzhafter Osterkuchen / Pizza di Pasqua
  • Kakicreme / Crema di Cachi ai Torrone
  • Rührkuchen / Ciambellone
  • Sonnige Sauerkirschen / Conserva di Visciole
  • Tozzetti / Mandelkekse mit Anis
  • UmbrischerApfelstrudel / Rocciata

Saucen & Cremes / Sughi e Salse

  • Aldos Trüffelsauce / Salsa di Tartufi
  • Apfelgelee mit Rosmarin / Gelatina di Mela
  • Artischockencreme / Salsa Primavera
  • Sellerie-Marmelade / Marmellata di Sedano
  • Sellerie-Pesto / Pesto di Sedano Nero
  • Sugo mit Flusskrebsen / Sugo ai Granchi di Fiume

 

Das schreibt der Verlag: Kochbuch – So kocht Umbrien – Daniela & Felix Partenzi

Hinreißende Familienanekdoten und stimmungsvolle Fotografien entführen den Leser nach Umbrien, das grüne Herz Italiens. Mit viel Humor porträtiert Daniela Partenzi ihre Verwandten, die in dieser lieblichen Hügellandschaft leben: eigenwillige, erdverbundene Zeitgenossen, deren Leidenschaft in erster Linie dem Sammeln und Zubereiten von Lebensmitteln gilt. Und der Familie natürlich! Felix Partenzi fotografierte die köstlichen Rezepte, die seit Generationen im Kreis der Lieben kredenzt werden, deren Urheber und das schöne Umbrien. Dieses Buch ist ein wahres Familienprojekt, hier wird zusammen gekocht, genossen, geschrieben und zuweilen auch gestritten, sonst wäre es nicht authentisch!

Felix Partenzi ist nicht der Italiener in der Familie, eigentlich – “Sie haben ja einen Italiener geheiratet”, ist die Unterstellung, die seine Ehefrau immer wieder korrigieren muss. Er hat ihren Namen angenommen und mittlerweile auch die Staatsbürgerschaft erworben, was ein feierlicher Akt war. Das italienische Generalkonsulat zu Köln hatte die Sachlage jahrelang eingehend geprüft. Er erfüllte die Voraussetzung, nämlich mindestens drei Jahre in einer Ehe mit einer Italienerin ausgehalten zu haben. Allerdings hatte er nach der Eheschließung in Rom ihren Familiennamen angenommen, weil er ohnehin wegen seines Aussehens (dunkler Typ) immer nach seiner Herkunft gefragt wird. Hannover! Geboren 1970 im für Italiener absolut unaussprechlichen Quakenbrück, studierte er Kommunikationsdesign in Essen (Folkwang). Er hat als Hörspielregisseur gearbeitet, sich im Verlagswesen umgetan und macht als freiberuflicher Designer in Medien, Kultur und Werbung. Seit einigen Jahren gibt er sein Wissen als Kunstlehrer weiter. Häufig kann er dort seiner Leidenschaft, der Druckkunst nachgehen. Er hat eine riesige Sammlung von Stempeln und wäre als Kind gerne Postbeamter geworden. Jetzt ist er ein bisschen alles und der gründlichste Italiener in der Familie.

Daniela Partenzi ist die Tochter eines italienischen Kochs und einer deutschen Lehrerin mit gesundem Appetit. Geboren 1968 in Düsseldorf und bis auf ein Jahr im wilden New York der späten 1980er Jahre auch beruflich fest in Düsseldorf etabliert. Hier ist die Lokaljournalistin bekannt – als die Italienerin mit umbrischen Wurzeln. Nach Studium und Volontariat (in Düsseldorf!) war sie erst Zeitungsredakteurin und ist dann als freie Autorin zum WDR Fernsehen gegangen. Das Beste an der freien Mitarbeit ist die viele frei verfügbare Zeit, denn die wird für ausgiebige Aufenthalte in Italien gebraucht. Sobald die Schule für die Ferien schließt, packt sie Mann und Söhne mit Destination Trevi, Provinz Perugia.