Israel kocht vegetarisch – Tom Franz

AT3038009571Gebundene Ausgabe176zum AT Verlag     Die schönsten Rezepte aus meiner neuen Heimat – Tom Franz – Israel kocht vegetarisch, 2017 AT, Aarau Rezept – Gebratener Ziegenkäse auf Rote-Bete-Creme Rezept – Tscholent – Der Schabatt-Eintopf Rezept – Belugalinsensalat mit Süßkartoffeln und Pekannüssen                 Das meint BuchGourmet: Kochbuch – Israel […]
Autor:
Verlag:
Veröffentlicht: 30.01.2017
Gebundene Ausgabe, 176 Seiten
8 Bewertungen mit 5.0 von 5 Sternen
60 Neu ab 26,00
2 Gebraucht ab 20,70
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden, Kostenlose Lieferung möglich
26,00
Listenpreis
jetzt bei Amazon kaufen
Unsere Buchvorstellung

zum AT Verlag
 
 

Die schönsten Rezepte aus meiner neuen Heimat – Tom Franz – Israel kocht vegetarisch, 2017 AT, Aarau

Rezept – Gebratener Ziegenkäse auf Rote-Bete-Creme

Rezept – Tscholent – Der Schabatt-Eintopf

Rezept – Belugalinsensalat mit Süßkartoffeln und Pekannüssen
 
 
 
 
 
 
 
 

Das meint BuchGourmet: Kochbuch – Israel kocht vegetarisch – Tom Franz

Wenn Fleisch ein Luxusgut ist und man es sich zweimal überlegt, ob es nun unbedingt auf den Tisch kommen muss, dann beginnt die kreative, vegetarische Küche. Was bei uns früher auch normal war, wird in in Israel traditionell heute noch gelebt. Und das sollte uns vielleicht mal zu einem bewussteren Umgang mit Fleisch anspornen. In Israel gibt es Fleisch überwiegend nur zu besonderen Anlässen, Feiertagen oder mal Sonntags. In der restlichen Zeit wird dann eben aus den vielen Obst- und Gemüsesorten, die es in Israel in Hülle und Fülle gibt, gekocht.

Tom Franz, gebürtiger Rheinländer und leidenschaftlicher Koch, bringt mit seinem zweiten Kochbuch, erschienen im AT Verlag, eine wunderbare und farbenprächtige Rezeptsammlung aus seiner Wahlheimat in unsere Küche. Schon beim Durchblättern habe ich große Lust bekommen, die Rezepte nachzukochen. Tom Franz verspricht eine israelische Alltagsküche mit all ihren Einflüssen aus über 100 Ländern dieser Erde. Ein grandioses Feuerwerk der Kombinationen.

Das Kochbuch ist in 5 Kategorien aufgeteilt: Sharing – Gerichte zum Teilen, Starter – Kleine Gerichte und Vorspeisen, Salate – Rezepte zum Sattessen, Große Gerichte und Hauptspeisen und Süßes zum Abschluss. Was ich wunderbar an diesem Kochbuch finde ist, dass man aus den verschiedenen Rubriken ein richtig reichhaltiges Mahl zubereiten kann, bei dem niemand Fleisch vermissen wird. Kleine, feine Dips und kreative Salate, die man sehr gut zu den außergewöhnlichen Hauptspeisen kombinieren kann. Weit weg von den üblichen „gesunden“ Beilagen – hier spielt das Gemüse die Hauptrolle. Die Rezepte sind sehr gut beschrieben und, was ich besonders mag, zu jedem Rezept gibt es eine kleine Geschichte oder alternative Zubereitungstipps. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass viele Rezepte vegan sind oder sich leicht auf die vegane Ernährungsform abwandeln lassen.

Die Fotos und das Foodstyling sind einfach wunderschön und bringen sehr anschaulich rüber, wie gut das Gericht schmecken wird. Fazit: Mit diesem wunderschönen Kochbuch holt man sich den Sommer und die mediterrane Küche ins Haus. Die Zutaten kann man problemlos in jedem deutschen Supermarkt kaufen, notfalls beim türkischen Gemüsehändler um die Ecke. Sehr empfehlenswert!

Liliane Elwert

Inhalt und Rezepte: Kochbuch – Israel kocht vegetarisch – Tom Franz

SHARING – GERICHTE ZUM TEILEN

  • Lauchfrikadellen mit gerösteten Zucchini in Joghurt
  • Gegrillte Aubergine mit Zitronen-Knoblauch-Püree
  • Israelische Fritten mit Milch-Aioli und Madbucha
  • Baslamé – Schnelle Joghurt-Pita aus der Pfanne mit Labané
  • Massabacha mit Chilipüree
  • Jerusalem-Kugel
  • Eija – Kartoffel-Kräuter-Puffer mit Paprikasalsa
  • Im Ganzen gebackener Blumenkohl mit Tahini-Sauce
  • Bulgur-Süßkartoffel-Tarte mit Kräutersalat
  • Chirshi – Kürbismus
  • Auberginensalat mit Tahini
  • Frena
  • Burekas – Balkanische Blätterteigtaschen
  • Mashweja – Gegrillter Gemüsesalat
  • Olivensalat
  • Rommaneye – Auberginen-Linsen-Mus mit Granatapfelkernen

STARTER – KLEINE GERICHTE UND VORSPEISEN

  • Kürbiscarpaccio
  • Okra-Kirschtomaten-Salat auf Labané
  • Gebratener Ziegenkäse auf Rote-Bete-Creme
  • Hummussuppe mit Spinat
  • Chicorée aus dem Ofen im eigenen süßen Sud
  • Tomaten-Tarte-Tatin
  • Blumenkohl in drei Texturen
  • Kalte Joghurtsuppe mit Rosinen, Nüssen und Rosenblättern
  • Kartoffel-Knoblauch-Cremesuppe mit „Knofit“
  • Kohlsteak mit Tomatensalat und Tahini-Sauce
  • Roter Risotto mit roter Bete und grünem Spargel

SALATE – REZEPTE ZUM SATTESSEN

  • Wurzel- und Sprossensalat mit gebratenem Halloumi
  • Salat mit Mangold, Kichererbsen und Couscous
  • Israelischer Couscous – Leichter Sommersalat
  • Wassermelonensalat
  • Kartoffelsalat mit Tahini-Sauce
  • Israelischer Salat und Falafeln mit Sumakzwiebeln
  • Bulgursalat mit Ziegenkäse und Datteln
  • Belugalinsensalat mit Süßkartoffel
  • Israelische Panzanella

GROSSE GERICHTE UND HAUPTSPEISEN

  • Filotarte mit Reis-Spinat-Käse-Füllung
  • Hummus mit Pilzragout
  • Bulgurauflauf nach libanesischer Art
  • Rote-Bete-Suppe mit Kube
  • Medjadra – Drusische Linsen mit Bulgur und Kirschtomaten
  • Sinía mit Tahini-Sauce – Überbackenes Röstgemüse
  • Gefüllte Zwiebeln mit Bulgur und Cranberries
  • Pikantes Knafe – Kadaifi-Auflauf mit Kirschtomatensalat
  • Gemischter Gemüsetopf auf Couscous
  • Tscholent – Der Schabbat-Eintopf
  • Maqluba – Gestürzter Reistopf
  • Karottenpüree
  • Kushari – Reistopf mit Linsen und Nudeln
  • Herzhafte Moussaka
  • Jerusalem-Artischocken in Tomatensauce

ZUM SCHLUSS NOCH ETWAS SÜSSES

  • Feigencrostata mit Mandelcreme
  • Grießkuchen ohne Mehl
  • Baklava – Schokoladen-Nuss-Filogebäck
  • Weintraubenkuchen
  • Rugelach – Hefehörnchen mit Nutellafüllung
  • Offene Apfelpie
  • Kardamomtrüffeln
  • Malabi – Rosencreme-Pudding mit Waldbeer-Coulis
  • Weiße Schokoladenmousse mit Früchten der Saison
  • Halwa-Creme mit Kadaifi-Crunch und kandierten Pekannüssen
  • Tahini-Eis im Kadaifi-Nest
  • Saftiger Schokoladenkuchen mit Tahini-Ganache

 

Das schreibt der Verlag: Kochbuch – Israel kocht vegetarisch – Tom Franz

Die schönsten Rezepte aus meiner neuen Heimat.
70 Rezepte – ein Feuerwerk der Aromen, Verführung aller Sinne.
Neue Rezepte vom deutschen Kochstar in Israel.

»So schmeckt Israel«, das erste Buch des gebürtigen Rheinländers Tom Franz, wurde von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Nun verrät der Autor und Koch seine Auswahl der schönsten vegetarischen Rezepte. Sie sind maghrebinischen, arabischen und osteuropäischen Ursprungs und stammen aus der Küche der Menschen, die in Israel eine neue Heimat gefunden haben. Hinzu kommen eigene Kreationen des leidenschaftlichen Kochs Tom Franz, in denen er gekonnt die einheimischen Produkte zu mediterranen Köstlichkeiten verarbeitet. Kein anderes Land bietet eine vergleichbare Vielfalt an Gemüse und Obst in all ihren Varianten und verfügt als Schmelztiegel der Kulturen aus Ost und West über eine ebensolche Fülle und Vielfalt an Gerichten. 70 Rezepte – unkompliziert, einfach und dennoch raffiniert und verführerisch. Für alle, die fleischlos essen, jedoch nicht auf Genuss verzichten möchten. Viele Gerichte sind auch für Veganer geeignet.

Tom Franz: Gebürtiger Rheinländer, ausgebildeter Jurist, arbeitete als Anwalt für Internationales Recht, bis er 2004 nach Israel auswanderte, zum Judentum konvertierte und seine Leidenschaft, das Kochen, zu seinem Beruf machte. Er lebt heute mit seiner Frau und drei Kindern in Tel Aviv.